Die Danone Mission

Die Danone Mission

Wie man in den ersten 1.000 Tagen des Lebens lebt und sich ernährt, beeinflusst das gesamte spätere Leben.

Weiterlesen

UNSERE ÜBERZEUGUNG

Die ersten 1.000 Tage im Leben eines Kindes, angefangen von der Zeugung bis zum Alter von zwei Jahren, bieten einzigartige Möglichkeiten, frühzeitig die Weichen für eine langfristige Gesundheit zu stellen. In dieser kritischen Phase sind eine ausgewogene Ernährung sowie das Erlernen gesunder Essgewohnheiten von zentraler Bedeutung.

Die richtige Ernährungsweise in den ersten 1.000 Tagen sicherzustellen, kann einen immensen Einfluss auf die Zukunft eines Kindes haben. Gute Ernährung hat das Potenzial weltweit Millionen von Leben zu retten, indem Übergewicht, Diabetes, Mangelernährung und Wachstumsstörungen reduziert werden.

UNSER BESTREBEN

Wir arbeiten Hand in Hand mit engagierten Partnern, um Eltern für die Vorteile einer gesunden Ernährung in den ersten Lebensjahren zu motivieren und zu mobilisieren.

Wir investieren in die Erforschung der Bedeutung frühkindlicher Ernährung für die langfristige Gesundheit und arbeiten eng mit medizinischen Experten zusammen, um innovative Wege zu entwickeln, die Gesundheit der heutigen – aber auch künftiger Generationen zu verbessern. Wir informieren über die Vorteile des Stillens und unterstützen Mütter dabei auf vielfältige Art und Weise.

Wir wollen gewährleisten, dass Eltern in allen Phasen der ersten 1.000 Tage Zugang zu leicht verständlichen und relevanten Ernährungsinformationen haben, damit sie fundierte Entscheidungen zur frühkindlichen Ernährung treffen können.

UNSERE VERPFLICHTUNG

Wir fördern die gesunde frühkindliche Ernährung durch relevante Informationen und Services sowie durch eine ethische Vermarktung unserer Produkte.

Wir bieten Produkte an, die genau auf die ernährungsspezifischen Bedürfnisse unserer Verbraucher abgestimmt sind.

Wir stellen an unsere Produkte höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards, um jeden Tag das Vertrauen zu rechtfertigen, das weltweit Millionen Schwangeren, Eltern und Kinder uns entgegenbringen.

Wussten
Sie
schon?